Kontakt

Brüder-Grimm-Schule

BLICK AUS DEM FENSTER
Projekt der Brüder-Grimm-Schule
Künstlerische Begleitung: Katharina Wiebe und Hümeyra Akpinar

Schüler:innen der Jahrgangsstufe 4 der Brüder-Grimm-Schule in Mainz-Kostheim haben sich während des Lockdowns damit beschäftigt, was sie bei einem Blick aus ihrem Fenster sehen. Die Aufgabe wurde mit Buntstiften umgesetzt, da die Lernenden diese auch Zuhause nutzen konnten. Anhand einer Auswahl von Bildern zum Motiv „Blick aus dem Fenster“ oder Landschaft wird ihnen ein kunstgeschichtlicher Einblick gewährt. In einer Onlinekonferenz mit den Kindern ging es um Malweisen, Titel von Bildern und zeitliche Strömungen der unterschiedlichen Kunstrichtungen. Wer die Aussicht aus seinem Fenster nicht mochte, durfte eine Aussicht malen, die sie oder er gerne sehen würde. Dabei sind berührende Bilder entstanden, die Einblick in die Befindlichkeiten, Realitäten, Hoffnungen und Wünsche der Kinder geben.

EIN-LINIEN-BILD
Projekt der Brüder-Grimm-Schule
Künstlerische Begleitung: Katharina Wiebe und Hümeyra Akpinar

Ebenfalls in der Jahrgangsstufe 4 wurde das Ein-Linien-Bild erprobt. Viele Künstler, darunter Klee und Picasso, haben sich daran versucht: Es wird mit einer Linie gezeichnet ohne abzusetzen. Mit Übung lassen sich dann alle möglichen Dinge zeichnen. Nicht alle Kinder trauen sich, ohne abzusetzen zu zeichnen, weil es beim Malen mit einer Linie zu vielen Überschneidungen kommt. Bei einigen Schüler:innen sind faszinierende Bilder entstanden. Sehr eindrücklich ist das gezeigte Porträt.

Darüber hinaus sind in den Jahrgangstufen 1 und 2 imposante, farbintensive, sprühende Bilder zu zwei inspirierenden Bilderbüchern entstanden, die in der Ausstellung bewundert werden können. Zum einen wurde zu dem Baum in Speckt von Oliver Jeffers gearbeitet sowie zu dem Buch von Eva Heller über die wahre Geschichte der Farben, in dem die Farben sich begegnen.